Nick Hertel ist neuer Vereinsmeister

von Kevin Meinel
Zugriffe: 151

Am Wochenende setzte sich unser Nachwuchstalent erstmals in der Herrenkonkurrenz durch und machte sich damit, kurz vor seinem 18. Geburtstag, selbst ein großes Geschenk.

Dabei schlug er fast alle diejenigen Spieler, die ihn als Trainer auf dem Weg zum Vereinsmeister über die Jahre weg begleitet haben. In aller erster Linie Basti, aber auch Kev & Frank hatten gegen Nick am Ende das Nachsehen. Nur gegen seinen aktuellen Trainer Jürg trat er bei diesen Meisterschaften nicht an. Gespielt wurde zum zweiten Mal in Folge über zwei Tage im Schweizer System. Ein spannender Modus, an den sich im letzten Jahr einige erstmal gewöhnen mussten, das aber letztlich bei allen super ankommt und auch die nächsten Jahre bei der Vereinsmeisterschaft Einzug halten wird. Schon alleine die Menschentraube um den Laptop, wenn die nächste Runde ausgelost wird, macht schon Spaß.

Mit insgesamt 12 Teilnehmern im Herrenfeld ist zwar nach wie vor Luft nach oben, aber es war dennoch eine schöne, bunt gemischte Truppe. Ein besonderes Highlight war wieder mal unseren Senior Klaus Steinhäuser, genannt "Stoni", auf dem Platz wirbeln zu sehen. Mit 80 Jahren ein absolutes Phänomen und ein Vorbild für alle weitaus jüngeren Spieler. Und dazu seit Jahren ein fester Bestandteil der Vereinsmeisterschaften, wahrscheinlich auch wegen dem leckeren Frühstück, mit dem traditionell der Samstag für die Spieler eingeläutet wird.

Bei den Damen ist es uns leider auch in diesem Jahr wieder nicht gelungen, eine gewisse Begeisterung für das Format auszulösen. Letztlich blieben am Ende nur Charlie und Ellie übrig. Charlie hatte über zwei Gewinnsätze keine Mühe und sicherte sich den Vereinsmeistertitel bei den Damen.